BGB Baugesellschaft Brechel mbH

Dresdener Straße 12
02994 - Bernsdorf

Tel.:  035723 / 93495
Fax:  035723 / 93498
E-Mail: mailbgb-brechelde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube

BGB Baugesellschaft Brechel mbH

Hausbau in Spremberg

Spremberg liegt im Bundesland Brandenburg und ist eine Stadt im Landkreis Spree-Neiße. Sie befindet sich rund 20 Kilometer südlich von Cottbus an der Grenze zum sächsischen Landkreis Bautzen. Mitten durch die Stadt fließt die Spree, die mit der Talsperre Spremberg ein attraktives Naherholungsgebiet in unmittelbarer Nähe hat. An Spremberg grenzen die Ortschaften Neuhausen/Spree, Hornow-Wadelsdorf, Felixsee, die sächsischen Gemeinden Spreetal und Schleife sowie die Brandenburger Städte Drebkau und Welzow. Seit dem 1. Januar 2006 hat Spremberg 11 Ortsteile. Die Stadt ist ein lokales Zentrum im sorbischen Siedlungsgebiet im Süden der Niederlausitz, deren fünftgrößte Stadt und offiziell zweisprachig. In diesem Gebiet leben heute etwa 23.000 Einwohner.

 

Im Jahr 1301 wurde Spremberg erstmals erwähnt. Die Stadt dürfte zwar wesentlich älter sein, aber darüber gibt es heute keine gesicherten Aufzeichnungen mehr. Einige Untersuchungen im Stadtgebiet lassen den Schluss zu, dass es bereits viel früher im Bereich der heutigen Kreuzkirche erste Bebauungen und Ansiedlungen gab.

 

Die Stadt und die Burg Spremberg wurden erstmals am 3. August 1301 in einem Kaufvertrag zwischen dem Thüringer Landgrafen Dietrich dem Jüngeren und dem Burkhard von Magdeburg erwähnt. In dieser Urkunde, die sich im Böhmischen Kronarchiv in Prag befindet, werden die Stadt Spremberg und die Burg als „oppidum et castrum Sprewenberch“ bezeichnet.

 

Die Adelsfamilie von Schwarzburg-Wachsenburg wurde im Jahr 1349 Eigentümer der Stadt und des Schlosses Spremberg. Kaiser Karl IV. kaufte 1360 den Schwarzburgern das Schloss ab.

 

Spremberg wurde am 3. Juni 1556 bei einem großen Stadtbrand fast vollständig zerstört. Ein zweiter Stadtbrand folgte am 24. August 1604 und diesem fielen unter anderem die beiden Kirchen, mehr als 200 Wohnhäuser und das Rathaus zum Opfer. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde Spremberg im Jahr 1642 von schwedischen Truppen überfallen, belagert und geplündert.

 

Friedrich Wilhelm III. wurde am 3. August 1815 durch den Wiener Frieden neuer Herrscher der Niederlausitz. Damit kam Spremberg zur preußischen Provinz Brandenburg und wurde Kreisstadt des Landkreises Spremberg. Dieser ging im Jahr 1952 in den Kreis Spremberg über und 1993 ging er dann im Landkreis Spree-Neiße auf. Der Kreis Spremberg wurde am 6. September 1993 dem neu entstandenen Landkreis Spree-Neiße zugeordnet. Durch Erlass des brandenburgischen Innenministers erhielt Spremberg mit Wirkung vom 1. Januar 2006 den Status einer Mittleren kreisangehörigen Stadt.

 

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ In Silber auf grünem Dreiberg zwei rote, gemauerte Zinnentürme mit zwei schwarzen Fenstern; dazwischen schräggestellt ein roter Dreiecksschild, belegt mit einem gold-bewehrten,- gezungten und –gekrönten doppelt geschwänzten silbernen Löwen, darauf ein goldener Helm mit schwarzem Flug, bestreut mit gestürzten goldenen Lindenblättern“. Im Jahr 2004 erhielt die Stadt die Genehmigung zur Führung des Wappens.

 

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Spremberg für einen Hausbau bestens geeignet.

 

Selbstverständlich gibt es in Spremberg und den dazugehörigen Ortsteilen auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen vier Grundschulen, zwei Förderschulen, ein Gymnasium und eine Berufsorientierende Schule zur Verfügung. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Spremberg.

 

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Spremberg und der näheren Umgebung besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

 

In Spremberg befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. der historische Altstadtkern- er liegt eng begrenzt auf der Spreeinsel im Zentrum der Stadt, die evangelische Kreuzkirche- sie wurde im Jahr 1509 erbaut und ist eine spätgotische dreischiffige Backstein-Hallenkirche, die Wendische Kirche im klassizistischen Stil am Kirchplatz, die evangelische Auferstehungskirche Spremberg- sie wurde im Jahr 1994 feierlich eingeweiht, das älteste Wohnhaus der Stadt- ein schlichter Fachwerkbau, der zwischen 1580 und vor 1705 errichtet wurde, das Rathaus der Stadt- es wurde immer wieder von verheerenden Stadtbränden in Mitleidenschaft gezogen und mehrfach neu errichtet, das Kavalierhaus- ein im Jahr 1706 im barocken Stil erbautes Gebäude, das Bürgerhaus Spremberg am Marktplatz, das Burglehnhaus als letztes erhaltenes von damals fünf Burglehnhäusern, das Postgebäude- es wurde 1882 bis 1883 als Backsteinbau mit angegliedertem Telegrafenturm errichtet, der Bismarckturm- er wurde aus Dankbarkeit gegenüber dem im Jahr 1898 verstorbenen „Eisernen Kanzler“ Otto Fürst von Bismarck errichtet, das Lapidarium und das Schloss Spremberg- es entstand um 1100 aus einer romanischen Turmburg und wurde unter der Regentschaft der Herzöge von Sachsen-Merseburg in eine frühbarocke Vierflügelanlage umgebaut. Neben anderen Einrichtungen befindet sich im Schloss das Niederlausitzer Heidemuseum, in welchem unter anderem in einer ständigen Ausstellung über Leben und Werke des Spremberger Schriftstellers Erwin Strittmatter informiert wird.

 

Erwin Strittmatter war einer der größten Söhne der Stadt Spremberg und er schrieb in seiner Romantrilogie „Der Laden“: “Grodk liegt im Tale, sagen die Sorben, Spremberg liegt am Berge, sagen die Deutschen. Spree am Berg gleich Spremberg. Grodk gleich Stadt, sagen die Sorben, wir sein länger hier wie die Deitschen.“

 

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Spremberg innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

 

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Spremberg sprechen.

 

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.